Zwerg Hoyax
 
  Home
  News
  Turniere und co.
  Luna
  Lucy
  => Erfolge
  => Videos von Lucy
  => man nennt sie Seelenhunde
  => "ich bin nie fortgegangen"
  Hoyax
  Sam
  Begleithundeprüfung
  Agility
  Felicitas
  Fotos
  Auf Wiedersehen
  Links
  Pfotenabdruck
  Kontakt
  Impressum
"ich bin nie fortgegangen"
Lucy’s Brief an mich


Diesen Weg muß ich alleine gehen
mit vier Beinen und ohne Dich,
mein zweibeiniger Freund.



Der laue Wind wird wieder kühler wehen
Die Sonne früher untergehen Bis wir beide
wieder sind vereint.
Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein
Und manche Träne um mich weinen
Unsere Wege mußt gehen Du nun
ganz allein
Doch laß nicht zu viel Trauer in Dein
Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich
niemals so weit, dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.

Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit

Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammenführen.
Darum mein teurer Freund laß mich nun
gehen und sei für eine neue Begegnung bereit.

Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen an einem anderen Ort,
zu einer anderen Zeit.



doch eins sollst du wissen meine Nadine ...



 

Letzte Nacht stand ich an deinem Bett um einen Blick auf Dich zu werfen, und ich konnte sehen, dass du weintest und nicht schlafen konntest.
Während du eine Träne wegwischtest, winselte ich leise, um dir zu sagen: "Ich bin's, ich hab' Dich nicht verlassen. Ich bin wohlauf, es geht mir gut und ich bin hier."

Heute morgen beim Frühstück da war ich ganz nah bei dir und ich sah dich den Cappuccino einschenken, während du daran dachtest, wie oft früher deine Hände zu mir hinunter gewandert sind.
Ich war heute mit dir in der Stadt, deine Augen waren ganz nass, weil du dich daran erinnertest wie wir immer gemeinsam unterwegs waren. Ich sehnte mich danach, dich zu trösten, und wünschte ich hätte mehr tun können.
Heute stand ich auch mit dir an meinem Bild, welches du mit so viel Liebe jeden Tag betrachtest. Und du weißt ich wache über Dich jeden Tag, jede Nacht, jede Minute und jede Sekunde.

Ich ging zusammen mit dir zum Haus, du sucht- est nach dem Schlüssel. Ich berührte dich mit meiner Pfote und sagte lächelnd: "Ich bin's."

Du sahst so müde aus, als du dich aufs Sofa sinken ließest. Ich versuchte mit aller Macht, dich spüren zu lassen, dass ich bei dir bin.

Ich bin jeden Tag so nahe, um dir mit Gewiss- heit sagen zu können: "Ich bin nie fort- gegangen."

 
   
Werbung  
   
Heute waren schon 2 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=